Pflegesymposium_2017_Anmeldung

Neue, innovative Wege in der Ausbildung und Berufspraxis der Gesundheits- und Krankenpflege stehen am 22. September 2017 in Graz im Blickpunkt.

Inhalt

Notfälle zu simulieren trägt wesentlich zur PatientInnensicherheit bei. Deshalb widmet sich das 2. elisabethinische Pflegesymposium dem Thema Simulation.

Im Krankenhaus der Elisabethinen sind diese Trainings bereits seit 2012 fixer Bestandteil des Berufsalltages. Kritische Situationen können dadurch frühzeitig erkannt und schnell die richtigen Maßnahmen gesetzt werden. Sowohl die Experten aus unserem Krankenhaus als auch externe Experten im Fachgebiet geben in Vorträgen und praktischen Workshops ihr Wissen an die SymposiumsteilnehmerInnen weiter.

Welche Verbesserungen hatte die Einführung der Simulationstrainings am Beispiel des Krankenhauses der Elisabethinen Graz? Lohnt sich Simulation in einer medizinischen Einrichtung finanziell? Wie lässt sich Simulation in der Ausbildung implementieren?
Diese und viele weitere spannende Fragen werden in den Vorträgen und der Podiumsdiskussion besprochen.

Praktische Workshops in Kleingruppen bieten die Gelegenheit, selbst realistische Notfallszenarien durchzuspielen und eine strukturierte Herangehensweise an mögliche Notfälle zu erlernen. Bei der Führung durch das 2015 eröffnete OP- und Simulationszentrum im Krankenhaus der Elisabethinen (mit Shuttle-Service vom Tagungsort zum Krankenhaus) können die SymposiumsteilnehmerInnen einen Blick in ein Zentrum werfen, an dem im tatsächlichen Arbeitsumfeld regelmäßige Simulationstrainings absolviert werden.

 

Live-Stream

Ausgewählte Teile des Pflegesymposiums werden live auf YouTube übertragen.

Das Video ist am 22. September hier abrufbar.

 

Detailliertes Programm

Das vollständige Programm mit allen Vorträgen und Workshops kann hier heruntergeladen werden:

 

Das Programm ist in vier Blöcke unterteilt:

Block 1: Eröffnung, Begrüßung und Keynote Lecture
Block 2: Vorträge, parallel Workshops (es kann entweder an den Vorträgen oder an einem Workshop teilgenommen werden)
Block 3: Live Streaming eines Simulationstrainings direkt aus dem Simulator-OP der Elisabethinen Graz, Podiumsdiskussion
Block 4: Vorträge, parallel Workshops (es kann entweder an den Vorträgen oder an einem Workshop teilgenommen werden)

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über das Büro der Pflegedirektion im Krankenhaus der Elisabethinen Graz:

Kontakt:

Elke Angerer
Elisabethinergase 14, 8020 Graz
E: elke.angerer@elisabethinen.at
T: 0316 7063-6164
F: 0316 7063-4441

Nähere Informationen zur Anmeldung finden Sie hier.

Organisatorisches

Kongressgebühr: 140,- EUR / 120,- EUR (für Frühbucher bis 31.07.2017)
ermäßigter Preis für Studierende und SchülerInnen: 50,- EUR / 30,- EUR (für Frühbucher bis 31.07.2017)

Reservierungsgebühr für Workshops: 10,- EUR / Workshop
ermäßigter Preis für Studierende und SchülerInnen: 5,- EUR / Workshop

Die Kongressgebühr beinhaltet die Teilnahme am Symposium sowie die Verpflegung.

Wir bitten Sie, die Kongressgebühr bis 03.09.2017 auf das untenstehende Konto zu überweisen. Erst mit der Einzahlung wird Ihre Anmeldung wirksam.

Krankenhaus der Elisabethinen GmbH
BAWAG/PSK
IBAN: AT48 6000 0000 0193 4728
BIC: BAWAATWW

Anmeldeschluss:
03.09.2017

Veranstaltungsort:
Seminarhotel Novapark
Fischeraustraße 22
A-8051 Graz

Fortbildungspunkte
Für Pflegepersonal: Die Fortbildung entspricht 8 Punkten nach den Kriterien des ÖGKV
Für Ärztinnen und Ärzte: 8 Punkte für Sonstige Fortbildung beim DFP-Programm der Akademie der Ärzte approbiert

Partner

Das Pflegesymposium wird von elisabethinischen Krankenhäuserin in Österreich organisiert:

Krankenhaus der Elisabethinen Graz
Ordensklinikum Linz Elisabethinen
Franziskusspital Wien

Sponsoren

Allen Firmen, die das elisabethinische Pflegesymposium 2017 unterstützen, gilt ein herzlicher Dank!

Lohmann & Rauscher GmbH
Hill-Rom GmbH
ArjoHuntleigh GmbH
Teleflex
Rüsch Austria GmbH
Habel Medizintechnik
Sodexo Service Solutions Austria GmbH
Hartmann
SIMStation GmbH
sauber & partner GmbH
DACH medical group
Textilservice Brolli GesmbH
LAERDAL Medical GmbH
Dräger Austria GmbH


Teilen |



Zurück